TOP 3 Apps gegen Prokrastination am Handy


Hey Leute,

vielleicht fragt ihr euch, warum ihr die letzten Wochen nichts von mir gehört habt: Ich habe mein Abi geschrieben und daher das Bloggen etwas pausiert, da ich mich in dieser Zeit voll und ganz auf das Lernen konzentrieren wollte.
Das ist jetzt aber gottseidank vorbei, denn seit letzter Woche habe ich endlich mein ABI! (Und zwar mit einem Schnitt, mit dem ich mehr als zufrieden bin- also hat sich das alles gelohnt!)

Ums Lernen soll es auch in meinem heutigem Post gehen.
Ihr kennt doch sicher alle diese Situation: Ihr habt eine Aufgabe, die ihr unbedingt heute noch erledigen müsst...aber zunächst muss ich noch etwas Facebook checken....(eine Stunde später)...LERNEN muss ich heute noch...oh, Blogger XY hat was auf Instagram gepostet...(zwei Stunden später)...wow,also auf diesem Blog kann man echt Stunden verbringen...hat sie nicht auch einen Youtubekanal?...(mehrere Stunden später)...so nur noch ein Video...
WAS ES IST SCHON MITTERNACHT?
(Dieses Aufschieben der ganz wichtigen Aufgabe nennt man übrigens Prokrastinieren)

Ich wette jeder von uns hat diese Situation so oder so ähnlich schon einmal erlebt und man ärgert sich dann jedes Mal aufs Neue darüber. Und von sich selber kommt man meistens auch gar nicht auf Idee, dass das geliebte Handy solche Einstellungen wie den Flugmodus hat.

Im Laufe der Zeit habe ich allerdings 3 Apps entdeckt, die uns genau dies ermöglichen: Den Handykonsum zu regeln. Und diese möchte ich heute mit euch teilen
(Und alle Apps sind selbstverständlich kostenlos)
Enjoy ♥



1. App Detox/ Stay focused

Das ist meine absolute Lieblingsapp gegen Prokrastination am Smartphone. Man kann sich für beliebige Apps "Regeln" erstellen, wie z.B täglich nur 10 Minuten Instagram, nur zweimal pro Stunde Youtube öffnen. Bei Stay focused kann man nur Regeln bezüglich der Nutzungszeit erstellen.





















Links: App Detox; Rechts: Stay focused

Wenn ihr dann die betroffene App öffnet, läuft im Hintergrund ein Zeitfenster ab (und ihr werdet bei jedem Öffnen der App daran erinnert) Wenn eure Zeit dann abgelaufen ist, könnt ihr die App nicht mehr öffnen. Wenn ihr das vorher so einstellt, wird die App (z.B Facebook) in dem Moment geschlossen, wenn eure Zeit abgelaufen ist (was im ersten Moment unglaublich ärgerlich ist...)
Um die App wieder öffnen zu können, müsst ihr in "App Detox" die Regel löschen (und danach gegebenenfalls eine neue Regel erstellen. Es ist zudem auch möglich Regeln zu pausieren, was allerdings leider sehr zum "cheaten" verleitet (deshalb habe ich diese Funktion deaktiviert). Bei Stay focused ist das weniger kompliziert: Ihr müsst die Liste mit all euren Apps öffnen und die Regel erst aus-und dann nach Belieben wieder einschalten.
Ich finde diese Apps unglaublich effektiv, da man selber nicht aktiv dran denken muss (Beide Apps sperren die "bösen Seiten" automatisch wenn die Zeit abgelaufen ist). Somit verhindert es, dass ihr vor lauter prokrastinieren die Zeit vergisst.  Dabei ist es nicht so radikal wie andere Apps.. (siehe 3.)

2. Forest 

Hier ist das Prinzip ganz anders als bei "App Detox": Ihr setzt euch eine bestimmte Zeit, in der ihr etwas produktives machen wollt (wie lernen).
Während dieser Zeit wird nun "ein Baum gepflanzt". Schließt ihr die App vor dem Ablauf dieser Zeit (bzw. wenn ihr eine andere App öffnet), "stirbt" euer Baum.
Außerdem: Wenn ihr die gesamte Zeit in der App gewesen seid und euer Baum somit "gewachsen" ist,  verdient ihr eine gewisse Anzahl an "Saatkörnern" mit denen ihr andere Arten von "Bäumen" freischalten könnt. Ihr kennt das sicher von Spielen wie Temple Run: Wenn man "Charaktere" freispielen kann, motiviert das einen sehr und macht einen sogar manchmal etwas süchtig danach (mit dem Unterschied, dass es bei Forest eine "bessere" Sucht wäre als bei einem Handyspiel)
Sieht man zudem, wie viele Bäume man jeden Tag "gepflanzt" hat, möchte man auch die nächsten Tage genau soviel, wenn nicht sogar noch mehr schaffen.

Es ist möglich, sich in der App eine "Whitelist" zu erstellen, mit Apps die man in seiner "focused time" weiterhin benutzen kann, ohne dem Baum zu schaden. Bei mir sind das der Timer, das Internet und Youtube. Ich benutze Forest eigentlich immer, wenn ich was für die Schule lernen muss (bzw. jetzt ja nicht mehr :D) und brauche deswegen das Internet, um Sachen nachzuschauen und eventuell Lernvideos auf Youtube zu sehen.

3.  Clear Lock/ Stay focused Lernhilfe

Diese Apps sind am radikalsten: Ihr gebt ein welche Apps ihr für wie viele Minuten ab jetzt sperren mögt. Ideal, wenn ihr euch gerade selber beim Prokrastinieren erwischt habt und das sofort ändern wollt. Bei Stay focused war es früher so, dass ihr dieses Sperren aufheben konntet, indem ihr einen langen Text fehlerfrei abtippt. Außerdem konnte man eine bestimmte Uhrzeit einstellen, wann einige Apps gesperrt werden sollen. Seit dem letztem Update sperrt die App aber leider gar nichts mehr! Das finde ich richtig schade, da ich die Idee sehr gut finde.

Die beste Alternative, die ich fürs Handy gefunden habe ist Clear Lock. Wie auch bei Stay focused wählt man die Zeit und solange zu sperrende Apps aus. Bei Clear Lock gibt es allerdings keine Möglichkeit, die Sperrung aufzuheben, es sei denn man startet sein Handy neu.
Alle Apps ab einer bestimmten Uhrzeit zu sperren funktioniert hier zudem leider nur im 1,50€ teurem "PRO MODUS". Allerdings gibt es all diese Funktionen auch bei App Detox :)   (Mit der Funktion "App zu bestimmten Tageszeiten nicht nutzen")
Rechts habe ich meine anderen Apps zur besseren Darstellung von Clear Lock unscharf gemacht

Das waren jetzt alle meine Lieblingsapps, die mir helfen nicht zu viel Zeit am Handy zu verschwenden und fokussierter zu arbeiten.
Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Post helfen.
Kennt ihr gute Apps gegen Prokrastination?


Kommentare

  1. Wow das ist mal ein toller Post! Von solchen Apps habe ich bis jetzt wirklich noch NIE NIE NIE etwas gehört - aber wie nützlich sind die denn bitte? Am besten gefällt mir wohl Forest, da ich eigentlich mein Smartphone sehr gut weglegen kann da mich Facebook mittlerweile eh nicht mehr interessiert. Lieber greife ich zu Snapchat um auch jede zu zeigen, dass ich gerade NICHT das tue was ich tun sollte hahaha

    Danke danke für dein Kompliment zu meinem Blogdesign - ich liebs auch total!

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar, Tamara. Freut mich sehr, wenn ich dir helfen konnte :)
      Forest habe ich vor allem während der Abivorbereitung benutzt, da ich mich dadurch gut zum Lernen motivieren konnte. Zurzeit habe ich aber "Ferien" und brauche es daher gerade nicht mehr :D
      xo Cat

      Löschen

Du hast eine Frage, möchtest mir von deinen eigenen Erfahrungen berichten oder einfach nur Lob oder konstruktive Kritik hinterlassen?
Dann hau in die Tasten und hinterlasse mir doch einen netten Kommentar, ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich darüber freue ❤️
Ich beantworte die Kommentare innerhalb einiger Tage auf meinem Blog und schaue auch gerne mal bei euch vorbei. 😉

Spam und Unangebrachtes werde ich aber entfernen

Back to Top