Meine Studentenwohnung -Roomtour

Hellou ihr Lieben 😽

Es tut mir Leid, dass ich die letzte Zeit nichts mehr gepostet habe. Seit Anfang Oktober studiere ich jetzt (endlich) und musste mich zunächst in der Uni und meiner neuen Wahlheimat zurechtfinden.

Außerdem mache ich mir in letzter Zeit sehr viele Gedanken über meinen Blog: Wie soll es weiter gehen, über welche Themen möchte ich posten?

Ihr wisst ja vielleicht, dass ich nun schon ziemlich lange blogge, und in einer Zeit angefangen habe, als man noch Bilder aus weheartit benutzte und sein Gesicht verpixelte (Yeah, I'm guilty!) Im Laufe der Jahre haben sich aber die "Blogosphäre" und auch ich selber mich stark entwickelt und verändert. Und auch, wenn ich dadurch oft am Zweifeln war, ob das, was ich hier mit dem Blog mache richtig ist und überhaupt jemanden interessiert: Ich liebe es, mir neue Themen für Posts auszudenken, diese zu planen, schreiben, veröffentlichen und promoten.
Mittlerweile hat sich nun auch mit der Uni das Meiste so einigermaßen eingependelt und ich möchte wieder häufiger bloggen

Fun Fact: Die Fotos für diesen Post habe ich wie ihr vielleicht sehen könnt schon im November gemacht- habe aber leider erst jetzt die Motivation und Zeit dazu gefunden, den Post weiterzubauen. Aber ein neuer Eintrag steht schon in den Startlöchern^^
___________

Hui, soviel Persönliches habe ich hier noch nie geschrieben :D
Aber jetzt endlich zum Thema dieses Posts:

Weil es in meinem Heimatkaff leider keine Unis gibt, musste ich umziehen: Und zwar ins wunderschöne Regensburg, wo ich jetzt auch studiere.
Und das schöne am Erwachsenwerden und umziehen ist, dass ich meine erste eigene Wohnung so gestalten kann, wie ich will. (Und natürlich, wie es vom finanziellen her geht..)

Einige Möbel habe ich auch aus meinem altem Zimmer übernommen, ansonsten war ich noch hauptsächlich bei IKEA (ziemlich praktisch, dass Regensburg einen großen hat) und mömax. Vor allem bei Letzterem war ich überrascht, was die für coole Sachen haben - perfekt für ein bisschen individuelleres Interior.
Ich habe euch jetzt hier ein paar Fotos in meinem Zimmer gemacht, damit ihr ein paar Inspirationen habt, falls ihr demnächst auch umzieht oder euer Zimmer gerne mal etwas umgestalten mögt.

Enjoy ❤️


Ein Schreibtisch sollte das Herzstück in jeder Studentenwohnung sein (aber zugegeben: In meiner Uni-Bibliothek bin ich am produktivsten^^) Ich habe diesen hier aus meinem alten Zuhause bei meinen Eltern. Am Wochenende fahre ich zwar oft in die Heimat, dort brauche ich aber wie ich finde keinen extra Schreibtisch. Das ist so billiger für mich und außerdem mochte ich den Schreibtisch sowieso schon sehr gerne, da er viele Fächer und Schubladen hat. Never change a winning team 😉 Auch meinen Schreibtischstuhl habe ich übernommen. Jetzt für den Winter habe ich mir bei IKEA diese wundervolle Lichterkette geholt-in Schneeflockenform! Mein Drucker links daneben ist leider kein WLAN Drucker (hab ich beim Kauf übersehen). Auf der Fensterbank habe ich eine Blume und anderen Kleinkram stehen, der mich motiviert und glücklich macht.

Ich habe eine 1-Zimmer-Wohnung und da muss man jeden Platz nutzen. Hier also meine "Essecke". Der Tisch ist aus Bambus und von IKEA (Modell Lisabo). In den Sommermonaten mussten wir allerdings feststellen, dass er durch die Sonneneinstrahlung ausgebleicht ist. Die Stühle sind ebenfalls von IKEA, das Modell Leifarne. Ich wollte sie anfangs in türkis, das gibt es in Regensburg (=Rainy ❤️) leider nicht. Für mich als modeinteressiertes Mädchen war noch ein Standspiegel sehr wichtig, Karmsund von IKEA. Er hat hinten sogar 5 Haken, wo man Kleiderbügel aufhängen kann. Im Hintergrund seht ihr noch meine Kommode aka Schminktisch. Die habe ich auch aus meinem alten Zimmer, sie ist von Mömax.

Nun in meinem Badezimmer: Diese 3 teilige Kommode (mit Hängespiegel auf dem nächstem Foto) gab es bei hiendl zu einem tollen Preis. Achtet beim Hiendl-Prospekt unbedingt auf Sonderangebote, zum Beispiel die "Flohmarkt-Aktion"- diese Aktionen gelten aber oft nur einen kurzen Zeitraum. Besonders cool an diesem Schrank finde ich, dass ich manche Sachen "ausstellen" kann, wie Duschgel und Nagellacke, andere Kosmetika hingegen kann ich hinter den Türen verstecken. Da die großen Duschtücher zu lang für die Fächer vom Regal sind, habe ich meine einfach zusammengerollt - was wie ich finde sehr toll aussieht (:

Hier seht ihr noch den Hängespiegel, der beim eben erwähnten hiendl-Set mit dabei war. Auf der Ablage habe ich immer alle meine Produkte für meine Abendroutine stehen - so geht sie schneller, wenn ich nur der Reihe nach die Produkte nehmen muss. Ich war außerdem auf der Suche nach einem Duschvorhang, der weder zu langweilig noch zu kindisch/kitschig ist. Bei Amazon habe ich diesen von der Marke sealskin gefunden. Er ist zwar leider sehr lang (1,80m) aber meine Mutter hat ihn mir umgenäht. Er ist wasserabstoßend und mit einem Beschwerungsband.


Jetzt habe ich wieder etwas IKEA für euch: Hut- und Schuhablage stammen aus der selben Reihe Tjusig. Diese beiden Teile waren auch (verständlicherweise) am einfachsten aufzubauen. Die Hutablage nutze ich wie ihr sehen könnt für meine Taschen, Mäntel/Jacken und Schals, Mützen.

Die Stühle mit Tisch kennt ihr jetzt, was ich euch aber jetzt dazu viel besser zeigen kann ist mein Teppich: Ich habe ihn von Mömax, weil mir die Modelle vom IKEA diesmal nicht gefallen haben.  Außerdem wollte ich einen Teppich, den nicht jeder hat - dafür ist Mömax eine super Adresse. Die Gardinen sind ebenfalls von Mömax und wir haben auch sie nochmal umgenäht. Der Kleiderschrank ist von IKEA der Askvoll. Passend zu meinem Bett wollte ich eigentlich das Modell Trysil, dessen Kleiderschrank finde ich aber total unpraktisch, da er so Schiebetüren hat und eine komische Regaleinteilung. Mein jetziger Kleiderschrank ist da ganz klassisch. Ist zwar für mich eine große Umstellung im Vergleich zu meinem früheren 3 Meter Kleiderschrank... aber als Studentin hat man nun mal nicht ganz so viel Platz. :D Ansonsten noch meine Ausziehcouch, die ich auch schon länger  von Quelle habe. Die weißen und braunen Kissen waren da mit dabei, die blaue Decke ist von Mömax und sie ist sooo flauschig!!! Oben habe ich noch das berühmte Kallax-Regal von IKEA, perfekt für Uni-Bücher und Deko-Artikel.

Und last but not least... mein Bett 😅 Da ich eine 32qm Wohnung habe, habe ich genügend Platz für ein 1,40 m Bett. Wie eben erwähnt von der Serie Trysil und mit 79€ fürs Bettgestell eines der günstigsten Modelle - ohne das es schlechter als andere Betten wäre. Anfangs dachte ich, dass es mit diesen dünnen Füßen vermutlich unstabil ist, das ist aber keinesfalls so. Das Aufbauen hat allerdings ziemlich lange gedauert - aber wofür hat man Eltern? :'D Daneben noch den passenden Nachttisch - ebenfalls Trysil. Wie bei meinem Badezimmerschrank ist hier eine "verschlossene" Schublade und eine offene. Genau das selbe Nachttischchen habe ich auch für meinen Drucker benutzt, da auf dem Schreibtisch kein Platz ist.

Das waren jetzt - mit Ausnahme der Küche - meine Möbel in der neuen Wohnung. Die Küche war eigentlich schon möbliert, deshalb habe ich sie hier ausgelassen.
Ich hoffe, der Post hat euch gefallen und ich konnte euch einige Anregungen für eure (nächste) Wohnung mitgeben - oder falls ihr euer Zimmer umgestalten mögt.

Wohnt ihr auch schon alleine zuhause? Seid ihr wie ich #TeamIkea oder mögt ihr andere Möbelhäuser lieber? Was darf in eurer Wohnung nicht fehlen?

Lasst mir auch gerne eure Vorschläge für nächste Blogposts in den Kommis da.
Bis hoffentlich bald





Kommentare

  1. Schaut doch voll gemütlich bei euch aus :)
    Die Stühle sind so super!
    Liebst, Colli
    vom Beautyblog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  2. Sehr cooler Post! Ich freue mich schon unheimlich auf meine erste eigene Wohnung :) Ich habe dir gerade eben über GFC gefolgt und würd mich freuen wenn du zurückflogst, wenn dir mein Blog gefällt :))
    Allerliebste Grüße, Rahel www.justrahel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aah, danke dir, du Liebe :))
      Ja, die erste eigene Wohnung ist echt was besonderes (;

      Löschen
  3. Coole Studentenwohnung. Du hast es echt super eingerichtet :)
    Dir alles Gute für dein Studium

    Liebe Grüße
    Karin von http://thekoreanlove.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dankeschön, Karin (:
      Schön, dass es dir gefällt

      Löschen
  4. Schön eingerichtet :)
    Ich habe auch eine 1-Zimmer Wohnung und die reicht ja erstmal für eine Person total aus !
    Liebste Grüße,
    Mia:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mia (:
      Da hast du völlig Recht (aber es wird leider so schnell unordentlich 🙈 😂)

      Löschen

Du hast eine Frage, möchtest mir von deinen eigenen Erfahrungen berichten oder einfach nur Lob oder konstruktive Kritik hinterlassen?
Dann hau in die Tasten und hinterlasse mir doch einen netten Kommentar, ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich darüber freue ❤️
Ich beantworte die Kommentare innerhalb einiger Tage auf meinem Blog und schaue auch gerne mal bei euch vorbei. 😉

Spam und Unangebrachtes werde ich aber entfernen

Back to Top