Urban Decay Naked1 Lidschatten Palette - Lohnt sie sich?


Hey Leute 😽❤️,

jeder von uns, der sich nur ein kleines bisschen für Make-up interessiert hat sicher schon von den berühmten "Naked-Paletten" der Firma Urban Decay gehört. Auch ich habe mir unzählige Youtube-Videos dazu reingezogen, meine Eltern damit genervt und sie mir mehrmals vergebens zu Weihnachten gewünscht.
Nach über einem Jahr warten habe ich letztes Jahr schließlich das Geld von meinem Ferienjob genommen und in die heißersehnten Lidschatten investiert.
Nun habe ich die Naked1 also schon gut ein viertel Jahr und benutze sie fast täglich in meinem Alltag. Da es garantiert viele unter euch gibt, die so wie ich damals mit dem Gedanken spielen, sie zu kaufen, habe ich daher heute eine Review für euch

Enjoy ❤️

Starten wir mit den Hard Facts: Es gibt mittlerweile drei Naked-Lidschatten Paletten und zusätzliche Produkte wie Naked Basics und Naked Smokey. Die Marke Urban Decay ist komplett tierversuchsfrei, viele Sachen sind auch als vegan gekennzeichnet.
Naked 1,2 und 3 gibt es auf der Website von Urban Decay zurzeit für 53€ ohne Versandkosten, ansonsten bei douglas.de für knapp 50€, feelunique für 46€, sephora für 54$ und amazon für 66€ (Amazon ist immer viel teurer als der Rest!) Ich würde euch empfehlen, über douglas.de oder urbandecay.de zu Bestellen, weil man dort noch zusätzlich Luxuspröbchen bekommt. Ich habe sie mir damals über den offiziellen Shop geholt und bekam dazu 4 Pöttchen Primer Potion und den 24/7 Kajal in lila.

Die Palette sieht richtig hochwertig aus, leider verstaubt das Samt-Case sehr schnell. Sie kommt mit einem zwei seitigem Pinsel und hat 12 Farben, die meiner Meinung nach richtig lange halten.

Meine Meinung zu den einzelnen Farben:

 Viele Farben nutze ich jeden Tag, habe aber bei noch keiner das "Pfännchen erreicht"

1.Virgin: Ein super heller Champagnerton, den man - wenn man ihn nur schnell "aufwischt" gar nicht richtig sieht. Benutze ich meist zum Verblenden für den Augenbrauenbogen oder wenn mir nach sehr hell ist für das bewegliche Lid (wichtig! Den Lidschatten auftupfen, nicht aufstreichen)

2. Sin: Ein leicht ins lachfarbene gehende rosé Ton. Mein Go-To im Alltag, ich packe ihn immer aufs bewegliche Lid. Sehr unkompliziert in der Handhabung.

3. Naked: Einer der wenigen matten Töne; ein leicht orangenes hellbraun (camel). Ich benutze ihn daher in der Lidfalte (mit einem sehr großem Blenderpinsel über einem sehr hellem Lidschatten!), man sieht aber nur kaum einen Effekt

4. Sidecar: Ein etwas dunkleres roségold (genau die Farbe von meiner Fossil Uhr). Für den Alltag auf dem beweglichem Lid ist diese Farbe fast schon zu dunkel, aber ich mag es oft ganz gerne etwas "grungy" mit dunkleren Augen im Alltag. Auch einer meiner Favoriten. Für einen etwas helleren Look macht sich Sidecar auch sicher ganz gut in der Lidfalte-über zum Beispiel Virgin.

5. Buck: Matt und einen Tacken dunkler als Naked. Ich trage ihn meist mit einem sehr kleinem Blenderpinsel in die Lidfalte auf, um diese gezielt zu definieren. Tragt ihr das mit einem großen Pinsel auf, macht ihr jedes AMU insgesamt dunkler und somit tauglich zum weggehen oder für etwas mehr Grunge im Alltag ;)
(Mit Grunge meine ich es übrigens, wenn die Augen etwas dunkler und bewusst leicht "kränklich" aussehen)

6. Half Baked: Das hellere "Sidecar". Es ist ziemlich orangestichig und auf das bewegliche lid aufgetragen ein echter Hingucker im Alltag oder auch auf Partys.

7. Smog: Ein schimmerndes dunkelbraun/ bronze. Macht sich vor allem in der Crease (=Lidfalte) gut zum intensivieren, zum Beispiel mit Half Baked

8. Darkhorse: Ein aschiges, sehr sehr dunkles braun (fast schon Richtung grau/schwarz, geht im Vergleich zu Hustle einen Tick ins grünliche). Auch eher was für die Lidfalte und eher für abends

9. Toasted: Sehr ähnlich wie Sidecar, aber einen Tacken dunkler und-wie ich finde- leicht lila stichig. Meiner Meinung nach auch eher was für die Crease aber als solches durchaus noch im Alltag tragbar. Mein Geheimtipp sowohl für Alltag als auch Partys. Toasted auf dem unterem Wimpernkranz!

10. Hustle: Dunkelbraun mit kaum Schimmer. Daher trage ich ihn eher in der Lidfalte und Abends zum weggehen. Auch sehr gut für den unteren Wimpernkranz, wenn es da etwas dunkler sein darf

11. Creep: Wie toll ist dieser Lidschatten bitte? Creep ist nicht 100%ig deckend und ein kleines bisschen schimmernd, deshalb ist er echt perfekt für den oberen Wimpernkranz als Lidstrich. Für meinen Lidstrich benutze ich fast nur noch diesen Lidschatten: Es geht schneller, leichter und sieht natürlicher aus als ein Liquid Eyeliner. Außerdem ist er super pigmentiert (wie alle Farben von Urban Decay) und hält ultra lange- länger als meine Drogerie-Kajalstifte

12. Gunmetal: Ehrlich gesagt habe ich diese Farbe bis jetzt noch nie wirklich benutzt (außer an Halloween) und versuche erst jetzt, beim Schreiben dieser Review herauszufinden, wie ich mit der Farbe zurechtkomme und was für mich am besten funktioniert: Im Auftrag sieht es nahezu genauso aus wie Creep. Gunmetal ist sogar etwas stärker pigmentiert, geht aber etwas ins gräuliche. Beide Lidschatten lassen sich nur schwer auf dem ganzen beweglichen Lid auftragen, in der Crease machen ie sich nur bei einem Smokey-Eyes, wo man keine Angst vor schwarz hat gut. Deshalb verwende ich auch Gunmetal hauptsächlich am unterem und oberen Wimpernkranz, aber Creep finde ich trotzdem ein wenig schöner. Somit ist Gunmetal die Farbe, die ich am wenigsten mag.



Fazit: Wie ihr seht, trage ich persönlich im Alltag eher die ersten 6 hellen Töne auf dem beweglichen Lid, am liebsten mag ich dabei Sin, Half Baked und Sidecar (in dieser Beiebtheit). Aber auch die anderen Farben können trotzdem noch gut im Alltag tragbar sein, Inspiration dazu liefert euch vielleicht dieses Video von Ash XL Reviews, die jeden der Lidschatten aufgetragen zeigt - damals für mich der Hauptgrund, dass ich mir Naked1 und nicht 2 oder 3 geholt habe.
Außerdem bevorzuge ich eher die schimmernden Töne, da sie eine bessere Deckkraft haben.

Bereue ich den Kauf?

Auf gar keinen Fall! Ich gehöre zu der Sorte von Menschen die auch in der Uni jeden Tag Lidschatten trägt (außer ich war feiern und hatte 0 Schlaf- dann bin sogar ich zu faul zum schminken^^). Das liegt daran, dass ich mich einfach wohler fühle, wenn ich mich für die Uni und generell für die Öffentlichkeit schön zurechtgemacht habe und Lidschatten und co. gerne als "Accessoire" zu meinem Look habe. Deswegen mag ich auch die Naked1 so gerne: Schon klar, man hat morgens oft nicht die Zeit für ein aufwendiges 3 Farben Augen-Make-up, aber dadurch das die Naked viele unterschiedliche Töne hat, kann ich trotzdem hin und wieder nach Lust und Laune abwechseln: Ich trage Sin (mit Creep als Lidstrich) als "Go-to" Look, Half Baked wenn ich etwas mehr Glam möchte; Sidecar wenn ich es etwas dunkler oder grungy haben möchte, Virgin wenn ich einen sehr hellen und natürlichen Look möchte.
Natürlich sind bei einer 12 Farben Palette immer einige Farben dabei, die man nicht so gerne mag, oder nicht oft trägt, weil sie etwas kniffliger sind. Aber wie ich oben schon ausgeführt habe: Mit der Naked1 kann man viele unkomplizierte und abwechslungsreiche Alltag-Make-up Looks schminken.

Wichtig: Kauft euch die Palette nicht, nur weil sie im Trend ist! (Ich gebe es zu: Ich lasse mich da auch viel zu oft verführen). Im Laufe der Zeit (während ich immer noch insgeheim von dieser Palette geträumt habe) habe ich immer mehr mit Lidschatten rumexperimentiert, in der Schule jeden Tag einen anderen Look getragen und so immer mehr eine Leidenschaft für Lidschatten entwickelt... und irgendwann haben mir die Drogerie-Produkte nicht mehr dafür gereicht. (Mit essence- Lidschatten kann man auch ein ganz tolles Augenmake-up zaubern. Da diese aber nicht so gut pigmentiert sind, kostet dies aber viel mehr Zeit und Nerven) Letzten August habe ich die Ferien über gearbeitet und mir schließlich, nach vielen vielen Jahren von meinem ersten Gehalt endlich die Naked1 gegönnt. So hatte das ganze auch gleich einen symbolischen Wert.

Hier noch eine kleine Demonstration der guten Haltbarkeit: Das obere Bild wurde um etwa 13 Uhr aufgenommen, das untere um 19 Uhr. Links trage ich Sin mit Creep als Lidstrich, rechts Half Baked mit Smog in der Lidfalte.
Man kann noch recht gut erkennen, dass es zwei unterschiedliche Lidschatten sind (links etwas rosa und rechts orange-stichig). Außerdem finde ich, dass man links den Lidstrich und rechts den dunkleren "Cut Crease" noch bestens erkennen kann. Außerdem ist der meiste Glitzer noch drauf. Das ist nach 6 Stunden echt eine mehr als ordentliche Leistung, die ein Drogerie Lidschatten definitiv nicht gebracht hätte.

Habt ihr schon Erfahrungen mit der Urban Decay Naked gemacht? Welche Lidschatten benutzt ihr am liebsten?

 

Kommentare

  1. Das Ergebnis kann sich in jedem Fall sehen lassen, ich möchte auch schon länger eine Urban Decay Palette, kann mich aber nicht entscheiden welche.
    Liebst, Lea.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Lea, das finde ich auch :D
      Ich finde die Naked1, die ich habe, passt eigentlich jedem aber ich könnte mir auch die Naked3 gut zu deinem Typ vorstellen (;

      Löschen
  2. Ich bin auch ein absoluter Lidschatten Fan und trage ihn wirklich regelmäßig! :)
    Wollte mir auch immer mal eine Palette von Naked zulegen. Allerdings ist es bei mir immer so, dass ich einige Farben mehr benutze als andere und mich dann ärgere, wenn die einen schon leer, die anderen aber noch halb leer sind. :D
    Aber Naked hat ja auch schöne Einzelfarben. :)

    ❤ , Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, von Urban Decay kann man viele der Lidschatten auch einzeln kaufen (:
      Oh ja, das kenne ich auch so gut und ist bei einer 12er Palette auch normal, dass man nicht alle Farben mag.
      Ich schaue mir dann gerne Youtube Videos wie das im Post verlinkte an, um mir Inspirationen für die anderen Farben zu holen. Außerdem habe ich nach dem Schreiben dieses Blogposts wieder Lust bekommen, mehr mit den Farben zu machen, die ich eigentlich nicht so oft trage :D

      Löschen
  3. Wow alles klar - die muss ich haben!!! Sieht echt klasse aus - mein armer Geldbeutel...
    Unglaublich gute Review!
    LG
    Foxy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww, danke Foxy; freut mich sehr dass dir der Post gefallen hat ((:
      Wie schon erwähnt: Zurzeit gibt es sie bei Douglas (für ihre Verhältnisse) echt günstig.
      Und ich glaube bei einem Make-up Lover wie dir lohnt sich die Investition auf alle Fälle (;

      Löschen
  4. Eine sehr schöne Review!
    Ich habe auch schon viel gutes von Urban Decay gehört und vielleicht eine Naked Palette, wenn es sich mal lohnt bei mir auch ein.

    Liebe Grüße, Marie | http://marieceliine.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Marie (:
      Freut mich, dass dir der Post gefallen hat

      Löschen
  5. Schöne Review! Ich schmachte den Naked-Paletten schon ewig hinterher, aber da ich eh fast immer dieselben Farben benutze, bin ich bisher noch vernünftig geblieben =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Héloise ((:
      Da bewundere ich dich für dein Durchhaltevermögen :D

      Löschen
  6. Super Review! Ich habe die Naked 3 und finde sie auch toll:) Urban Decay an sich liebe ich einfach:D

    Auf meinem Blog läuft zurzeit eine Blogvorstellung vielleicht hast du ja Lust mitzumachen:)
    Laura<3
    Mein Blog♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Laura :)
      Oh ja, die Naked3 finde ich auch richtig schön und sollte ich mir noch eine Palette von UD zulegen, dann wird es wohl diese werden (:

      Wie cool, das muss ich mir unbedingt mal anschauen (;

      Löschen
  7. Ich habe die Naked 1 schon seit Jahren in Gebrauch und liebe sie immer noch, wie am ersten Tag �� Seitdem sind bei mir auch die Naked Basic 2 und die Ultimate Basic eingezogen, die ich sogar noch ein Stückchen lieber mag. Meiner Naked Basic sieht man das leider auch schon ziemlich an .. �� Von Preis/Leistungsverhältnis bin ich aber absolut begeistert und würde sie auch immer wieder kaufen ��

    Liebe Grüße
    Stephi // http://stephisstories.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar, Stephi ((:
      Hmm, mir persöhnlich sagen die Naked Basic Paletten leider gar nicht zu, die sind mir zu matt und zu hell. Ich bin da eher der Schimmer Typ :D

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  8. Liebe Cat,

    eine tolle Review! Ich habe die Naked Palette nicht, aber ich liebäugle schon lange mit ihr und sie scheint wirklich sehr gut zu sein. :)

    Liebe Grüße
    Sabine von lilyfields.de

    P.S.: Hast du vielleicht Lust auf gegenseitiges Folgen via GFC? Wenn ja, dann teile mir das doch gerne auf meinem Blog mit und ich folge dir dann zurück :)


    AntwortenLöschen

Du hast eine Frage, möchtest mir von deinen eigenen Erfahrungen berichten oder einfach nur Lob oder konstruktive Kritik hinterlassen?
Dann hau in die Tasten und hinterlasse mir doch einen netten Kommentar, ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich darüber freue ❤️
Ich beantworte die Kommentare innerhalb einiger Tage auf meinem Blog und schaue auch gerne mal bei euch vorbei. 😉

Spam und Unangebrachtes werde ich aber entfernen

Back to Top